Der Tervueren ( gesprochen Terwüre)
stammt aus der Region Flandern/ Porvinz Flämisch Brabant/ Gemeinde Tervueren

Widerristhöhe: Rüden 62 cm - Hündinnen 58 cm, -2cm/+4 cm
Alter: 12 - 14 Jahre
Gewicht: Rüden ca. 25 - 35 kg - Hündinnen ca.20 - 25 kg 
Patronat: Belgien
Fell: Langhaar falbfarben - schwarzgewolkt mit schwarzer Maske
Verwendung: Sport-, Dienst- und Familienhund    

 

Der Belgier (die Varietäten Groenendael, Tervueren und Lakenois) hat einen leichten Knochenbau und eine elegante Gesamterscheinung. Dadurch, dass er seinen Kopf recht hoch trägt (eine Winkelung von fast 90 Grad von Hals zu Rückenlinie im Vergleich zu ca. 45 Grad beim heutigen Deutschen Schäferhund), wirkt dieser Hund sehr edel und stolz ohne Übertreibungen. Sein Kopf soll trocken (eng anliegende Haut) und nicht grob sein. Stop (Stirnpartie) und Nasenoberrücken sollten nahezu parallel sein. Im Gegensatz zum Deutschen Schäferhund, der rechteckig, d. h. länger als hoch ist, ist der belgische Schäferhund im Idealfall quadratisch gebaut und wenig gewinkelt. Seine Schulter ist steil abfallend und die Hinterhand sehr wenig gewinkelt, d. h. sie steht eher unter dem Körper. Dadurch ist der Gang des belgischen Schäferhundes weniger „raumgreifend“. Die steile Hinterhandwinkelung erklärt aber auch die Geschwindigkeit und Wendigkeit sowie das herausragende Springvermögen dieses Hundes und zeigt die Zweckmäßigkeit seines Gebäudes für die vorgesehenen Einsatzzwecke als Sport-, Begleit-, Dienst- und Familienhund.

- size: 407.32 KB - 31.03.2017

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK weiter zur Datenschutzverordnung